Samstag, 22. Juli 2017

Willkommen in der Provence von Brigitte Guggisberg



Montagmorgen um acht, und Victor trödelt herum.


Titel: Willkommen in der Provence
Autor:   Brigitte Guggisberg
Seiten: 352
Buchart : TB
Verlag: DIANA
  • ISBN-13: 978-3-453-35951-2
Erhältlich :  06 / 2017
Alter: -
Kosten : €  9,99
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände:  -
  • Verfilmung: -


Vivianne fällt aus allen Wolken, als ihr Mann Victor nach fünfundzwanzig Ehejahren einfach verschwindet und sie in ihrem Haus in Aix-en-Provence auf einem Berg Schulden sitzen lässt. Aus der Not macht sie eine Tugend, aus dem verwaisten Schlafzimmer eine Gästeunterkunft. Doch gerade als Chez Madame Vivianne zum heißen Tipp für Touristen wird und Vivianne dem gut aussehenden Félix begegnet, taucht Victor wieder auf …


Vorsicht vor Spoilern:

Erstmal Danke an den DIANA Verlag für das kostenlose Rezensionexemplar:)
Ich liebe ja zur Zeit Bücher wo eine Frau ihr Leben umkrempeln und zum Beispiel aus ihren Haus eine Pension machen, so wie in diesem Buch.
Bei Vivianne und ihren Mann Victor sind nach 25 Ehejahren die Beziehung eher eingeschlafen. 
An einem Morgen verlässt Victor das Haus und kommt auch nicht wieder. Vivi steht nun alleine da, sie mit ihren ach so tollen Mann ! Was sollen ihre Freundinnen dazu sagen ? Die Nachbarn? Jeder wird reden, also verschweigt Vivi das ganze. Das Problem ist nur sie arbeitet nicht und bei der Bank erfährt sie da das Ehepaar schulden hat und das nicht wenig. Was soll sie nun machen ? Erstmal erzählt sie, das ihr Mann krank ist um weiter Gehalt zu bekommen und dann hilft ihr eine Freundin mit einem Vorschlag. Die leeren Zimmer zu vermieten um Geld zu bekommen und so wird das gemacht. Den ihren Victor hat sie abgeschrieben und er hat sie alleine gelassen. 
ach und nach Blüht Vivi wieder auf, immer auf der Hut das keiner ihr Geheimnis erfährt  und ein neue Mann taucht auch in ihren Leben auf, Vivi fühlt sich wieder als Frau, aber dann steht Victor wieder vor der Tür......

Das Buch ist echt genial, ich hab mit Vivi mit gelitten  und aber auch gelacht. 
Die Autorin hat tolle Charaktere ins Leben gerufen, jeder der Personen hat seine eigene Art und Probleme.
Ich hoffe sehr das die Autorin von Vivi noch Meer Romane schreibt, den das hätte noch Potenzial :)
Das Buch hat eine tolle Schriftgröße gerade für Menschen die Probleme mit kleiner Schrift haben.
Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und ich hatte nie das Gefühl das es stockt.

Pluspunkte:
- Tolle Personen , jede mit ihren Höhen und tiefen
-Die Provence mit ihren Häusern wird toll beschrieben im Buch , das man denkt man ist selber da
- Perfekte Schriftgröße

Minuspunkte:
-

Cover:
-Passt perfekt zum Buch :)



Brigitte Guggisberg ist in der Schweiz und in den USA aufgewachsen und hat Volkswirtschaft und Medienwissenschaften in Basel mit einem längeren Aufenthalt in Aix-en-Provence studiert. Sie war als Beraterin für das Schweizer Parlament, als Journalistin, als Tanzkritikerin und im Topmanagement der Finanzindustrie tätig. Inzwischen ist sie an die Universität Basel zurückgekehrt und hat mit Willkommen in der Provence ihren ersten Roman geschrieben.




Planetenjäger von George R.R. Martin, Gardner Dozois, Daniel Abraham



Ramon Espejo erwachte und schwebte in einem Meer aus Dunkelheit.


Titel: Planetenjäger
Autor:   George R.R. Martin, Gardner Dozois, Daniel Abraham
Seiten: 352
Buchart : TB
Verlag: GRRM By penhaligon
  • ISBN-13: 978-3-7645-3172-0
Erhältlich :  06 / 2017
Alter: -
Kosten : €  14,99
Buchrichtung: Roman
Vorgängerbände: -
Folgebände:  -
  • Verfilmung: -


Ramon Espejos Leben verläuft bei Weitem nicht so wie geplant. Nicht nur, dass er auf einem kaum erschlossenen Kolonieplaneten gestrandet ist. Er muss auch noch vor der Justiz in die Wildnis flüchten, weil er im Streit um eine Frau seinen Gegner getötet hat. Dort wird er von einem bislang unbekannten Alien-Volk gefangen genommen. Da entkommt ein anderer menschlicher Gefangener der Kontrolle der Aliens. Diese zwingen Ramon, den Flüchtigen für sie zu verfolgen. Er soll ihn aufhalten, bevor die Kolonie von der Existenz der Aliens erfährt. Aber vielleicht ist das auch die Gelegenheit für seine eigene Flucht?


Danke erstmal an  GRRM By penhaligon für das Leseexemplar :)

Das Cover war Schuld das ich mich auf das Buch beworben habe, es ist einfach der Hammer und habe mich gefreut als ich es auch bestätigt bekommen habe.
Wer kennt den Autor Martin den nicht ? Der Autor den wir alle die Reihe Feuer und Eis zu verdanken haben :)
Nun schreib er noch mit 2 anderen und das Buch ist ist mal was anderes.
Zwar ist Ramon sehr gewöhnungsbedürftig mit seiner Art im Buch aber ok, man gewöhnt sich an ihn. Mich hat das Buch etwas an Distrikt 9 erinnert wenn ein Mensch mit einen Alien....Freundschaft schließt ;)
Das Buch zieht sich die erste Hälfte und wenn man denkt hier geht es um Raumschiffe im All wird enttäuscht. Hier geht es um die Jagd um ein Geheimmiss zu bewahren und das egal wie.

Was ich genial fand war ganz einfach das die Aliens auf dem Planeten schon bekannt sind, dort mit den Menschen leben. Aber die Rasse auf die Ramon trifft steckt noch in den Kinderfüssen wie die Menschen funktionieren oder was sie brauchen.
Ramon muß man mögen oder hassen, er ist ein fluchender Mexikaner der glaub auch nur fluchen kann. Ich musste oft genug schmunzeln und wie gesagt nimmt das Buch in der Hälfte einen ganz anderen Zwerg auf.

Das Buch hat eine tolle Schriftgröße da ich weiß das das vielen sehr wichtig ist. Es lässt sich flüssig lesen und man hat auch was zum schmunzeln ;)

Pluspunkte:
- Keine Tristes Raumschiffgeschichte sondern wir bleiben mit den Füßen auf dem Boden ;)
- Keine Aliens die nur so durch ihr leben dümpeln
- Ramon mit seiner Machoart ist nicht schlecht

Minuspunkte:
- Das Cover verwirrt, da es so zum Buch kaum passt.

Cover:
- Es ist genial aber hat mit dem Buch nichts zu tun 


George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos Das Lied von Eis und Feuer wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie Game of Thrones verfilmt. George R.R. Martin wurde u. a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.

Gardner Dozois wuchs in Massachusetts auf. Er wurde u.a. zweimal mit dem Nebula Award, fünfmal mit dem Hugo Award und 16 (!) mal mit dem Locus Award ausgezeichnet. Mit Königin im Exil errang er den World Fantasy Award für die beste Anthologie. Er lebt zurzeit in Pennsylvania.

Daniel Abrahams Karriere begann mit Kurzgeschichten, die in Magazinen und Anthologien veröffentlicht wurden. Seine Kurzgeschichte "Flat Diane" wurde für den "Nebula Award" nominiert. Abraham ist verheiratet und lebt mit Frau und Tochter in New Mexico.